Deutsch · Englisch · Startseite

Mig-o-Mat®

Lösungen für automatisiertes Plasmastichlochschweißen mit der MIG-O-MAT plasmaJET350SPS-K

  • Edelstahlbehälter für Industriebereiche wie z.B. Chemie, Pharma, Nahrungsmittel, Getränke usw.
  • Rohrfertigung (Längs- und Rundnaht)
  • Apparate- und Anlagenbau
  • Edelstahlverarbeitende Industrie
  • Bödenherstellung für Behälter

plasmaJET 350SPS-K

MIG·O·MAT – seit 40 Jahren Garant für Kompetenz in der Schweißtechnik – bietet Lösungen für das Plasmastichlochschweißverfahren, um die Produktivität Ihrer Produktion entscheidend zu steigern.

Anwendungsgebiete

Das Plasmastichlochschweißen kommt bei Blechstärken oberhalb von 2 mm zur Anwendung. Typische Anwendungen sind das Längs- und Rundnahtschweißen von dickwandigen Rohren, Behältern und Blechen. Die hierbei zu erzielenden Produktivitäts- und Qualitätsvorteile gegenüber den herkömmlichen, arbeitsintensiven Schweißverfahren bieten den Anwendern vor allem im Hochlohnland Deutschland die Möglichkeit, gegenüber Mitbewerbern aus Billiglohnländern zu bestehen.

  • Schweißen mittlerer Blechdicken 2 – 10 mm im I-Stoß
  • Wurzellagenschweißungen bei größeren Blechdicken
  • CrNi-Stähle, C-Stähle, Duplex-Stähle
  • Hohe Schweißgeschwindigkeit
  • Fugenbreite ~ 0,1 × Blechdicke
  • Schweißstrom: 60 – 350 A

Im Gegensatz zu anderen Schweißverfahren zeichnet sich das Plasmastichlochschweißen durch eine geringe Wärmeeinbringung, eine hervorragende Qualität und sehr geringe Verschleiß- und Zusatzkosten (z.B. Zusatzwerkstoff) aus.

Bei der Plasmastichlochtechnik kommt es neben der Erfahrung vor allem auf ein Zusammenspiel der eingesetzten Geräte, eine einfache Bedienung und auf speziell für das Verfahren abgestimmte Komponenten an.

Hierfür bietet MIG-O-MAT ein einfach zu bedienendes Steuerungskonzept an. Die gesamte Anlage wird hierbei über ein zentrales 10" Touchpanel gesteuert.

Von entscheidender Bedeutung ist außerdem der Schweißbrenner, da an diesen hohe Anforderungen gestellt werden bezüglich Standzeit und Schweißqualität. Hier setzt MIG-O-MAT den PJB350 ein, welcher neben extrem langen Standzeiten der Plasmadüsen ein hervorragendes Schweißergebniss liefert. Außerdem kommt er aufgrund der Bauweise mit nur wenigen Verschleißteilen aus.

Das eingesetzte Kamerasystem mit verstellbarer Helligkeit dient zur Lichtbogenbeobachtung und zur Nahtführung. Über eine 2. Kamera kann die Decklage vom Steuerpult aus kontrolliert werden.

MIG·O·MAT bietet kundenorientierte Lösungen von der Beratung und Planung über die Realisierung und schweißtechnischer Betreuung bis hin zum Service aus einer Hand.

Technische Daten plasmaJET 350SPS-K
Netzspannung3 x 400 V
Netzsicherung32 A
Schweißstrom10 - 350 A
Einschaltdauer350 A / 100 %
Pilotstrom10 – 30 A
Abmessungen B x H x T455 x 1030 x 620 mm
Gewicht100 kg
FarbeRAL2002

Weitere Bilder

´

Plasmastichlochschweißanlage plasmaJET 350SPS

´

Bild: Schweißbrennerkopf mit motorischen Schlitten für AVC und Pendelung, 2 Kamerasystemen und dem Schweißbrenner PJB350

´

Weitergehende Informationen